22 Apr 2016

Von Goldenstein ins Sauerland – Über Bildung im Kloster, Schweigen bei Tisch und merkwürdige Mönche

/
Verfasst von:

Das Salzburger Schloss Goldenstein ist zwar als private Mädchenhauptschule der Augustiner Chorfrauen heute nicht mehr öffentlich zugänglich, jedoch machen mehr und mehr Konvente ihre Pforten auf.

SelbstfindungAuch Dr. René Merten hat dies genutzt und ist als Atheist in ein Kloster im Sauerland gegangen. Seine persönlichen Erfahrungen hat er in seinem Buch „Selbstfindung: Zehn Tage zu Gast in der Benediktinerabtei Königsmünster“ verarbeitet, aus dem er nicht nur vorträgt.

Im Gespräch mit Dr. Marc Luy (Direktor der dt.-öst. „Klosterstudie“ und Forschungsgruppenleiter am Vienna Institute of Demography) werden auch gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge zwischen dem Leben und der Bildung im Kloster aufgedeckt.

Eine Lesung mit Publikumsdiskussion im Rahmen unserer monatlichen Gesprächsreihe „Abgekupfert und vergoldet – über Werte und Wertigkeiten in der Bildung“ – veranstaltet vom „Wiener Bücherschmause – Verein für Leseförderung und Buchkultur“ in Kooperation mit der ABSOLVENTENAKADEMIE, der „Zitier-Weise, Agentur für Plagiatprävention“ und der Kultur- und Wissenschaftsinitiative „Duftender Doppelpunkt“!

 

Zeit:

Montag, den 09.05.2016 – Beginn um 18.00 Uhr pünktlich (Anmeldung nicht erforderlich)

Ort:

Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“, Garbergasse 13 (Ecke Mittelgasse am Oskar-Werner-Platz) – 1060 Wien

Kostenbeitrag:

8,00 Euro pro Person – geht zu 100 % als Spende an den Verein und somit direkt in die Leseförderung!

Kontakt:

info@buecherschmaus.wien

 

Zusammen mit unseren Gästen aus dem Bildungssektor sind alle Wissenschaftler/innen und Hobbyforscher/innen, Studierende und Lehrende, Bücherwürmer, Digital Natives und Bildungsinteressierte HERZLICH WILLKOMMEN!