22 Mai 2022

„Lehre 4.0“ – zwei weitere gratis Tutorials für Hochschullehrende!

/
Posted By

Lehre 4.0 – E-Learning für den wissenschaftlichen Nachwuchs“ war der Name eines Projekts an der Justus-Liebig-Universität Gießen, an welcher der Verfasser selbst einmal als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter aktiv war. Im Rahmen dieses Projektes wurde im Mai 2021 eine abschließende Bedarfserhebung durchgeführt, die unter anderem die Frage stellte: „Welche Themen innerhalb von Weiterbildungsangeboten interessieren Sie besonders?“ Zu fast zwei Dritteln fand sich auf Platz eins der Antworten: „Didaktisch sinnvoller Einsatz von digitalen Tools“. Nicht die Technik an sich, der Datenschutz oder die Medienproduktion interessierten die befragten Lehrenden am meisten, sondern schlicht wie sie dem Anspruch an eine gute Online-Lehre didaktisch gerecht werden können. Einst waren Online-Lehrveranstaltungen als abstrakt mögliche Ergänzung zu Präsenzveranstaltungen, zur Lehre in übervollen Hörsälen oder zu weit entfernten wissenschaftlichen Konferenzräumen im Ausland im Gespräch. In Zeiten von Physical Distancing und Corona-Lockdowns mussten sie abrupt als notdürftiger Ersatz herhalten. Hektisch wurde an Hochschulen auf Online-Lehre umgestellt, um Studien abschließen, Prüfungen durchführen und den Studienbetrieb insgesamt weiterführen zu können.

Genau hier setzt der neue Ratgeber „Lehre 4.0 – Ihr Guide für digitale Lehrveranstaltungen“ an: „4.0“ fungiert nicht als Buzzword für die größtmögliche Digitalisierung der akademischen Lehre, sondern meint die sinnvolle und ausgewogene Verknüpfung zwischen beiden Bereichen. Der Verfasser kennt die Situation als Lehrender nur zu gut – mit wenig Zeit neben den sonstigen akademischen Pflichten, mit überschaubarem Gehalt und geringer Reputation für Lehr- im Vergleich zu Forschungsaktivitäten. Hierbei aus dem Stand auch noch gute Online-Lehre zu zaubern, erscheint vielen aussichtslos. Ziel dieses Ratgebers ist es daher, mit möglichst geringem Aufwand sowie leicht zu bedienender Technik eine methodisch-didaktisch gelungene Online-Lehrveranstaltung halten zu können. Der Fokus liegt auf der praktischen, spielend erlernbaren Durchführung im laufenden Lehrbetrieb. Unterrichten Sie digital, halten Video-Konferenzen ab oder geben Online-Lehrveranstaltungen? Dann können Ihnen die kommenden zwei weiteren Tutorials bestimmt helfen!

Vielleicht haben Sie schon einmal das Gefühl gehabt, dass angeregt diskutiert, viele Ideen ausgetauscht und Inhalte erarbeitet wurden – aber eben nur mündlich? Dann folgt in der nächsten Lehr-Session eine kurze Wiederholung, flankiert von einem Lernprotokoll, und siehe da: Viele haben es ganz anders in Erinnerung behalten? Dann schauen Sie doch hier einmal hinein! Denn schon während der Online-Lehrveranstaltung sollte immer ein externes digitales Whiteboard aktiv eingesetzt werden:

Statt Protokollen und rein mündlichem Austausch – Lernergebnisse direkt festhalten!

Sicher nutzen Sie online die Break-Out-Funktion gerne und wissen um deren Mehrwert. Aber liefern Ihre Kleingruppen online dieselbe Qualität wie in Präsenz? Und wirkt die Methode genauso aktivierend? Dann schauen Sie doch hier einmal hinein! Denn im Vergleich zur Kleingruppenarbeit in Präsenz gilt es online so einiges zu beachten:

Breakt Outs in der Online-Lehre – mehr als ein paar Knöpfe drücken!

Lust bekommen, mit einfachen Mitteln Ihre Online-Lehre zu gestalten? Ich freue mich über Fragen, Anregungen und Feedback!